OBSERVATIONS by Peter Hossli, a curious reporter who always finds a good story

| 0

Chronologie einer Berichtigung

Am 3. Dezember 2012 veröffentlichte DER SPIEGEL ein Interview mit Axel Weber. Darin sagte der UBS-Präsident: «Ich treffe Walter-Borjans diese Woche zum Abendessen. Ich sehe dem freudig entgegen.» BLICK wollte wissen, wo und wann das Treffen zwischen UBS-Mann und dem Finanzminister von Nordrhein-Westfalen stattfindet. «No comment », liess die Pressestelle der Schweizer Grossbank ausrichten.

Die NZZ am Sonntag berichtete am 9. Dezember über das Treffen. «Bei einem gemeinsamen Essen warb er [Axel Weber] am Freitag beim nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) um Zustimmung.»

Kurz vor Weihnachten gewährten Weber und UBS-Chef Sergio Ermotti SonntagsBlick ein Interview, publiziert am 23. Dezember 2012. Auf das Essen mit Walter-Borjans angesprochen, antwortete Weber: «Das Nachtessen fand nicht statt. Der Flieger nach Düsseldorf blieb im Schnee stecken.»

Dabei hatte die NZZ am Sonntag doch berichtet, das Essen hätte stattgefunden. Die Diskrepanz fiel Twitterer Newsmän auf. Er setzte am 23.12. 2012 einen ersten Tweet ab – und wollte von der NZZ wissen, ob es das Treffen Weber/Walter-Borjans gab. «Danke für den Hinweis», antwortete die NZZ am 3. Januar 2013. «Wir klären den Fall ab.» Newsmän: «Danke.» Newsmän am 16. Januar: «Habt ihr etwas rausgefunden bezüglich Treffen #Weber #Borjans?» NZZ: «sind noch dran. Wir werden die Änderungen bekannt geben.» Newsmän: «danke. dann wart ich ab.»

Am 26. Februar fragte Newsmän erneut nach: «Immer noch in Abklärung? Die Monate verstreichen… Treffen #borjans #axelweber.» Doch die NZZ hatte eine Antwort parat: «Laut der Autorin des Artikels wurde das Treffen geplant, es fand jedoch nicht statt.» Auf der NZZ-Website war eine Korrektur angebracht:

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikels hiess es, «Axel Weber, Präsident des UBS-Verwaltungsrates, setzte sich ein weiteres Mal für das Abkommen ein. Bei einem gemeinsamen Essen warb er am Freitag beim nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) um Zustimmung». Tatsächlich wurde das Treffen lediglich angekündigt. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten um Entschuldigung.

Newsmän war zufrieden: «Danke. Wann habt ihr den Artikel angepasst? Denke die Autorin wird einen Lerneffekt davontragen.» NZZ: «ca. zwei Wochen.»

| 0

0 Comments

Share Your Thoughts

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*