Search results for:

The Assassination

kennedy_thumb2
Who killed John F. Kennedy? Was it a lone gunman? Was he the victim of a conspiracy? Were the Russians behind this plot? The Cubans? Or was it his Vice President after all? No story has intrigued filmmakers, writers and journalists more over the last 50 years than the assassination of the 35th president of the United States in Dallas on November 22, 1963.

Das Attentat

kennedy_thumb
Wer tötete John F. Kennedy? War es ein Einzeltäter? Steckt ein Komplott dahinter? Haben es die Russen geschmiedet? Die Kubaner? Oder doch sein Vizepräsident? Filmemacher, Schriftsteller und Journalisten fasziniert keine Geschichte mehr als das Attentat auf den 35. Präsidenten der USA am 22. November in Dallas – und das seit nunmehr 50 Jahren.

Vernarrt in die Röhre

Eine Woche auf die Fortsetzung der Lieblingsserie warten? Das war gestern. «Binge viewing» heisst der neue Trend – auf Deutsch: Marathonglotzen. Netflix macht es möglich. Das beglückt Serienjunkies und verändert das Fernsehen.

Glued to the Tube

Why wait a whole week for the next episode of your favorite series? That was yesterday. Binge viewing is the new big thing. Netflix makes it possible, delighting TV-series addicts while changing the medium itself.

Jeder Mensch bricht

Der hochgelobte Spielfilm über die Jagd auf Osama bin Laden erntet harsche Kritik von Folter-Gegnern.

“I do not take unnecessary risks”

mora_thumb_1
Twenty-nine year old Swiss Pascal Mora is one of those young photographers who are drawn back to war zones again and again. He explains why he keeps doing this to himself and how he copes with the misery he encounters.

“Ich gehe keine unnötigen Risiken ein”

mora_thumb2
Der 29-jährige Pascal Mora ist einer der jungen Fotografen, die es immer wieder in Kriegsgebiete zieht. Im Interview erklärt der Schweizer, warum er sich das antut und wie er das Elend verarbeitet.

Pop für alle

andy_warhol_thumb
Der Kunstmarkt wird mit Werken von Andy Warhol überschwemmt. Sammler fürchten einen Preiszerfall.

Der Boss lässt den Boss hängen

obama_thumb
Vor vier Jahren bewegte Barack Obama die Welt. Auch Hollywood lag dem Hoffnungsträger zu Füssen. Nun ist es ruhiger um ihn geworden. Die Stars halten Distanz.

Auf eine Zigi mit Zaugg

zaugg_thumb
Die Kunstfigur des umtriebigen Tabaklobbyisten Marcel Zaugg zerrt die Absurdität der Argumente der Tabakindustrie ins Scheinwerferlicht – mit giftiger Ironie.

Mark David Chapman

chapman_thumb
Er liebt Jesus und tötete vor dreissig Jahren John Lennon. Diese Woche tritt er in New York vor den Gnadenausschuss und hofft auf Freilassung. Doch kann sich ein Beatle-Mörder überhaupt rehabilitieren?

La coupe du monde, c’est le cirque!

gordimer_thumb
L’écrivaine sud-africaine, 86 ans, Prix Nobel de littérature, farouche et ancienne opposante au système de l’apartheid, proche de Mandela, pose un regard sans complaisance sur l’Afrique du Sud de Zuma.

Kunst im Dienst der Diplomatie

thumb
Mit Gemälden verschönern US-Botschafter in der ganzen Welt ihre Wohnhäuser. Don Beyer und Megan bringen jetzt zahlreiche Landschaftsbilder in Öl nach Bern. Damit drücken sie ihre Verbundenheit zur Natur aus. Und die Nähe zur Schweiz.

“Ich bin nicht mehr putzig”

bon_jovi_thumb
Seit 25 Jahren fallen Frauen in Ohnmacht, wenn Jon Bon Jovi auf die Bühne tritt. Jetzt redet der US-Rocker über seine dünneren Haare, den dickeren Bauch und die neu entdeckte Ernsthaftigkeit.

“Ich will Filme drehen, bis ich tot umfalle”

emmerich_thumb
"Independence Day", "Godzilla", "The Day After Tomorrow": Roland Emmerich macht spektakuläres Action-Kino. In seinem neuen Werk "2012" geht es um den Weltuntergang. Der aus Deutschland stammende Hollywood-Regisseur über seine Motivation und seine Ängste, über Geld und Macht.

Toter Star. Reicher Star

michael_jackson_thumb
Der New Yorker Anwalt Peter Shukat verwaltet die Nachlässe vieler weltbekannter Musiker. Der Jurist erklärt, wie kompliziert es ist, das Reich des toten Popkönigs Michael Jackson aufzuteilen.

“The Day I Stop Making Movies I’ll Die”

emmerich_thumb
Hollywood director Roland Emmerich has made spectacular disaster movies like "Independence Day", "Godzilla" and "The Day After Tomorrow". In his latest film "2012" he takes on another doomsday scenario. The German-born filmmaker talks about motivation, fear, money and power.

Parkieren im 18. Stock

auto_thumb.jpg
Annabelle Selldorf gehört zu den renommiertesten Architektinnen New Yorks. Ihr jüngstes Projekt: ein Autolift entlang eines 19-stöckigen Wohnhauses.

En Suite Parking Included

selldorf_front.jpg
Annabelle Selldorf is one of New York's best-known architects. Her latest project: a car lift for a 19-floor apartment building.

“I would rather God to be a Woman than a Man”

nimoy.jpg
Leonard Nimoy became famous playing Spock, the first officer on the Starship Enterprise, in the science fiction television series “Star Trek”. Today, Nimoy works as a photographer. His latest book is called “The Full Body Project” and features his photographs of large naked women.

Il Garage? Sul Tetto

selldorf_front.jpg
Con un’architettura spregiudicata ed esclusiva Annabelle Selldorf, nuova guru delle “grandi case”, sta cambiando lo sky-line di New York.

“I changed New York”

claudia_christen.jpg
A young Swiss designer reshapes the famous yellow cabs. She transforms the look of New York City. Not without controversy.

«Ich habe mit Hollywood nichts zu tun»

nimoy.jpg
Man kennt ihn als Mister Spock. In seinem Leben ohne Schminke und lange Ohren beschäftigt sich Leonard Nimoy lieber mit dicken Frauen als mit Klingonen und Vulkaniern.

«New York meinen Stempel aufgedrückt»

claudia_christen.jpg
Eine Schweizerin hat geschafft, wovon viele träumen. Erfolg und Aufstieg in einem neuen Land. Claudia Christen hat das Logo der New York City Taxis neu gestaltet.

“I’m going to get what I can get”

50cent.jpg
New York Rap artist Curtis Jackson, better known as 50 Cent, is the best selling musician of this decade. He openly talks about his endless obsession with money.

50 Cent – «Ich will immer reicher werden»

50cent.jpg
Er nennt sich 50 Cent – eine leichte Untertreibung. Der Rapper mit dem bürgerlichen Namen Curtis Jackson ist auf dem besten Weg, Milliardär zu werden. Nebenbei hat er ein neues Album gemacht.

Capturing the Heat of the Moment

peress.jpg
Photographer Gilles Peress has been in conflict areas around the world for the past 30 years to portray reality – no matter how horrific. He has been in the midst of the Iranian revolution and the genocide in Rwanda to raise public awareness of global issues. And while he is often in the hot zone, he believes adrenaline is addictive and dangerous.

Quando l’inaudito fa notizia

Gilles Peress scatta le sue foto durante la rivoluzione iraniana, più tardi in Bosnia e mentre si consuma il genocidio in Ruanda. Di recente lavora in Afghanistan e in Iraq. Il fotografo vuole partecipare alla storia e crede che l’adrenalina sia una droga temibilissima.

La folie est d’actualité

Gilles Peress a photographié la révolution en Iran, la guerre en Bosnie, le génocide au Rwanda. Plus récemment, il s’est rendu en Afghanistan et en Irak. Sa motivation ? Prendre part à l’histoire. L’adrénaline ? Une drogue dangereuse.

Der Wahnsinn ist News

peress.jpg
Gilles Peress hat während der iranischen Revolution fotografiert, später in Bosnien und während des Genozids in Ruanda. Jüngst war er in Afghanistan und im Irak. Der Fotograf will an der Geschichte teilhaben und hält Adrenalin für eine brandgefährliche Droge.

A qui profitent les milliards de Harry Potter?

A la veille de la parution du dernier tome des aventures de l’apprenti sorcier, enquête sur les revenus engendrés par la saga. Au final, fin 2010, près d’une cinquantaine de milliards de francs auront été générés.

Bruce Willis ist nicht totzukriegen

Um ihre Rendite zu steigern, setzen die Filmgesellschaften auf Fortsetzungen. An der Kinokasse purzeln die Umsatzrekorde. Hollywood setzt auf lukrative Serien. Nach langer Flaute erzielt die Industrie wieder Gewinne. Ein guter Moment, um sich ein Stück Traumfabrik zu kaufen.

An Potters Zauberstab hängen die Milliarden

Die Magie von Harry Potter fesselt Kinder wie Erwachsene. Am 21. Juli erscheint der siebte und letzte Band des Zauberlehrlings. Er hat nicht nur seine Autorin Joanne Rowling zur Millionärin gemacht. Das sind die wichtigsten Personen und Branchen, die dank und mit Harry Potter Millionen verdienen.

Das Ende der Filmspule

Die Digital Video Disk kann ganze Spielfilme auf einer kleinen Scheibe speichern. Hollywood hat Angst.

Fame hasn’t really intruded on my life

His successes on the silver screen have brought him two Oscars. Butfor four years now, American actor Kevin Spacey's main line of business has been that of theatre director in London.

Der hat Ruhm keinen Einfluss auf mein Leben

Er hat grosse Kinoerfolge gefeiert, die durch zwei Oscars gekrönt wurden. Doch seit vier Jahren ist der amerikanische Schauspieler Kevin Spacey in erster Linie Theaterdirektor in London.

«Streng dich an, und eines Tages wirst du gewinnen»

Kevin O’Connell ist der grösste Verlierer Hollywoods: 19-mal wurde er für den Oscar nominiert und hat nie gewonnen. Dieses Jahr ist er nominiert für die Tonmischung bei Mel Gibsons Epos «Apocalypto» - seine insgesamt 19. Nominierung. Gewonnen hat er noch nie. Er mischte den Ton bei weit über 100 Filmen, etwa bei «Spider-Man» 1 bis 3, «Top Gun», «Terminator 3» oder «Black Rain.

“I’m the Guy Who Always Loses”

Sound mixer Kevin O’Connell, 50, hopes to win an Oscar on February 25. He’s nominated for Best Sound Mixing the Mel Gibson epic Apocalypto. It’s his nineteenth nomination for an Academy Award. He has never won. This has given him the title of biggest loser in Hollywood, despite having mixed the sound on more than 100 movies. His credits include films like Spider-Man 1 through 3, Top Gun, Terminator 3 or Black Rain.

Orchester mit zu vielen Dirigenten

Das Projekt Swiss Roots wollte sich mit dem US-Popstar Jewel schmücken. Sie jodelte auf Ellis Island - und stieg hernach beleidigt aus. Das Projekt Schweizer Migrationsmuseum hatte sie verunglimpft.